Cecilia Hafiz

v_03_Cecila2016-klueter-1.jpg
©2016 Stefan Klüter
v_03_Cecila2016-klueter-1.jpg
©2016 Stefan Klüter

Fakten

Größe
174 cm
Haare
dunkelbraun
Augen
hellbraun
Sprachen
Englisch (sehr gut)
Italienisch (gut)
Arabischkenntnisse
Dialekte
Schwäbisch, Badisch, Berlinerisch, Wienerisch
Ausbildung
Konservatorium Wien.
Workshops und Coachings bei Bernhard Hiller, Berlin, Hamburg, Los Angeles
Gesangsausbildung
Gesangsunterricht bei Sue Kim, Freiburg und Saskia Baumgart, Berlin
Workshop und Gesangs-Coaching mit Ruth Elkena, Wien
Stimme
Mezzosopran
Sport
Reiten, Tanzen (Jazz, Hip Hop, Bauchtanz), Snowboard, Fechten, Klettern
Instrumente
Gitarre, Tenorflöte
 

Videos

Biografie

Cecilia Hafiz kam in Berlin zur Welt und wuchs in Freiburg im Breisgau auf. Ihre Freude am Komödiantischen entdeckte sie schon als Kind. Nach einigen Jahren im Theaterensemble ihrer Schule stand die Berufswahl Schauspielerin für sie fest. Während und nach ihrer Ausbildung am Wiener Konservatorium spielte sie oft auf den Bühnen der österreichischen Hauptstadt, unter anderem im SCHAUSPIELHAUS WIEN und dem THEATER IN DER JOSEFSTADT. Ihre bisherige Lieblingsrolle ist die Rosalinde in WIE ES EUCH GEFÄLLT.
Film- und Fernseherfahrung sammelte sie in Produktionen wie TATORT und SOKO Stuttgart drehte mit Heino Ferch die ARD-Produktion KEINE EHE OHNE PAUSE, eine Episodenhauptrolle bei der WASSERSCHUTZPOLIZEI BODENSEE und den Kinofilm WAR OF THE CULTURES in New Hampshire, USA.
Sie hat ein Faible für starke Frauen mit Herz und Witz - und eine große Leidenschaft für das Singen. Zurzeit arbeitet sie mit einem Kollegen an einem musikalischen Bühnenprogramm. Auf der Bühne stand sie zuletzt in Frankfurt in DIE VIER HIMMELSRICHTUNGEN, einer Produktion der Daedalus Company für das GALLUS THEATER und in verschiedenen Städten als Adele Simsek bei den NSU-MONOLOGEN der BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE.

Film

2016

WAR OF THE CULTURES
(Zeynep)
Killing by sword production, New York
Regie: Finn Pfeffer
New Hampshire

2015

Wladiwostock
(Mona)
Regie: Felix Giese

2014

Angst
(junge Frau)
Regie: Felix Giese

Fernsehen

2016

Wasserschutzpolizei Bodensee
(Jenny Feldmann)
ARD / Saxonia Media
Regie: Patrick Winczewski
Radolfzell

2015

Keine Ehe ohne Pause
(Verkäuferin)
ARD
Regie: Patrick Winczewski
Soko Stuttgart „Mimis Ende“
(Major Mimi)
ZDF
Regie: Patrick Winczewski

2012

Tatort: Nachtkrapp
(Technikerin)
SWR
Regie: Patrick Winczewski

2010

Da kommt Kalle
(junge Frau)
ZDF
Regie: Patrick Winczewski

2008

Ein Fall für Zwei
(Manuela)
ZDF
Regie: Patrick Winczewski

Theater

2017

Gutes Wedding, schlechtes Wedding - Im wilden Wedding
(Franca + Tusnelda)
Prime Time Theater
Regie: Alexandra Marinescu + Philipp Hardy Lau
Berlin
Die NSU-Monologe
(das Interview der Adele Simsek)
Bühne für Menschenrechte
Regie: Michael Ruf
Schauspielhaus Köln +unterwegs

2015

Die vier Himmelsrichtungen
(eine junge Frau)
Daedalus Company
Regie: Regina Busch
Frankfurt

2014

Akte / NSU
(Zeugin)
Dokumentartheater Berlin
Regie: Marina Schubarth
Berlin
Ein Sommernachtstraum (Shakespeare)
(Hermia)
Burgfestspiele Mayen
Regie: Peter Nüesch
Mayen

2013

Was Ihr wollt
(Andreas Bleichenwang)
WUK Wien
Regie: Philipp Stemann
Wien
Wie es Euch gefällt
(Rosalinde )
Sommertheater Kottingbrunn
Regie: Anselm Lipgens
Kottingbrunn

2012

Das blaue blaue Meer (Nis Momme Stockmann)
(Motte)
Schauspielhaus Wien
Regie: Steffen Höld
Wien

2010

Der letzte vergebliche Versuch der Popkultur
Garage-X-Wien
Regie: Schorsch Kamerun
Wien
Heldenplatz-Skandal
(Wienerin)
Theater an der Josefstadt
Regie: Steffen Jäger
Wien

2009

Der grüne Kakadu
(Julie)
Sommertheater Kottingbrunn
Regie: Anselm Lipgens

2007

P14
Jugendgruppe der Volksbühne
Regie: Verschiedene
Berlin